Team: Fortbildungen

Das pädagogische Team ist immer interessiert, Fortbildungen durchzuführen, die die Arbeit bereichern können. Das Erlernte wird gerne an die anderen pädagogischen Fachkräfte weitergegeben. Folgende Fortbildungen wurden in den letzten Jahren von einigen pädagogischen Fachkräften absolviert.


  • Erst Hilfe: Regelmäßig nimmt das Team am 1. Hilfe Kursus am Kind teil. Dieser wird von der ausgebildeten Sanitäterin Andrea Mothes geleitet.
  • Krippe: Spezielle Fortbildungen zur pädagogischen Krippenarbeit hat das Team seit Juli 2013 absolviert, wie z.B. Kindesentwicklung von 0 bis 3 Jahre.
  • Elementarbildung: Naturwissenschaft und Technik von der Universität Flensburg "Versuch macht klug"
  • Sprachauffällige Kinder im Kindergarten. Kinder müssen zum Schulstart verstehen was die Lehrkraft sagt und verständlich antworten. Die ErzieherInnen können spachauffälligen Kindern mit "Sprint"-Maßnahmen (Sprachintensivförderung) helfen.
  • Kein Tag ohne Musik: Seminar: Kinderlieder von Anfang an
  • Gütesiegel "Die Carusos" des Hamburger Chorverband: Diese Auszeichnung für Kindergärten, in denen täglich, qualifiziert und in kindgerechter Tonlage gesungen wird, gilt für drei Jahre. Zusammenen mit einem Carusos-Fachberater wurden die Kriterien in der Kita begutachtet bzw. erarbeitet. Täglich singen, tanzen und musizieren alle  Erzieherinnen mit den Kindern. Ausführliche Informationen auf der webside.
                                                                                                                                                                                    

  • Gesunder Kindergarten, beim Landesverband zur Gesundheitsförderung

  • Gespräche mit Eltern, beim Kompetenzzentrum für Verwaltungsmanagement

  • Regelmäßige Teamsupervision bei Thomas Rupf: hier gehts zu seiner Homepage

  • Qualitätsentwicklung in Kindertageseinrichtungen: Nationaler Kriterienkatalog:  Um die Qualität der pädagogischen Arbeit aller Einrichtungen zu verbessern, begann unser Team im Januar 2007 mit der Ausarbeitung des Nationalen Kriterienkataloges. Es werden insgesamt 21 Qualitätsbereiche, wie z.B. die Sprache, die Bewegung, die Ernährung, die Elternarbeit, die Gruppengröße, die pädagogischen Ziele etc., in Anlehnung an unsere Konzeption bearbeitet. Das soll zur Qualitätssicherung unserer Kindertageseinrichtungen beitragen. In regelmäßigen zusätzlichen Treffen bearbeitet unser Team Punkt für Punkt.

  • Motopädagogik: Entwicklungs- und Gesundheitsförderung durch Bewegung. 
  • VHS: Wenn Kinder kratzen, beißen, hauen
  • Deutscher Kinderschutzbund: Schutzauftrag für Kindeswohlgefährdung
  • Qualität vor Ort: Ein Dialog über kindfähige Übergänge von der Kita in die Schule
  • Tag des Kinderliedes: Kinder stark machen mit Musik und Liedern
  • Pädiko: motorische Entwicklung von 0-6 Jahren bei
  • Pädiko: traumatisierte Flüchtlingskinder
  • Haus der kleinen Forscher: Forschen mit Wasser und mit Luft