Unser Bildungsauftrag und unsere Pädagogik


Kindsein ist heute anders als früher.In vielen Familien arbeiten heute beide Elternteile.Die Spielfreizeit für die Kinder ist knapper geworden. Sie werden oft schon verplant. (Mutter-Kind-Turnen, musikalische Früherziehung, Fußballtraining,, Tanzen) Die Zeit für spontane Verabredungen ist weniger gegeben.Um in dieser schnellebigen Zeit zurechtzukommen, brauchen unsere Kinder jedoch Zeit, um ihre Erfahrungen zu machen. Unsere Aufgabe ist es, Familien in ihrem Betreuungs-Erziehungs- und Bildungsauftrag zu unterstützen.

Betreuung heißt bei uns, dass wir die Kinder mit all ihren Bedürfnissen im Blick haben, und sie sich nach ihrem eigenen Tempo entwickeln können.

Unsere Gruppenräume sowie unser großes Außengelände gibt den Kindern Raum und Zeit, all ihre Bedürfnisse auszuschöpfen.

Wir beobachten, geben Hilfestellung, fördern und fordern mit Hilfe des entsprechenden Spielangebotes die einzelnen Kinder.

Sehr großen Wert legen wir auch auf die Sozialkompetenz eines Kindes in der Gruppe.

Das Kind alleine kann heute schon recht früh bestimmte Fertigkeiten. Doch die Sozialkompetenz in der Gruppe kann kein Kind alleine erlernen. Es benötigt Vertrauen in einer Gruppe, um sich dort wohl zu fühlen und sich zu behaupten.

Es soll lernen, dass es ein anerkanntes, wertschätzendes Mitglied einer Gruppe ist, welches eine eigene Meinung hat und diese auch in der Gruppe vertreten kann.

Dies alles und noch ganz viel mehr bieten wir dem Kind in unserer Kita.

Es kann selbst entscheiden, ob es am Freispiel teilnimmt, ob es gerne ein Regelspiel spielen möchte, ob es draußen oder drinnen spielen möchte, ob es alleine oder mit mehreren spielen möchte.